Finnair akzeptiert Impfzertifikat als Alternative zum Corona-Test

Anna
von Anna
1 Min. Lesezeit
27.04.2021 12:31:48

#NordicNews zum Thema Flugverkehr

Impfzertifikat statt Corona-Test bei Finnair-Flügen

Die Finnair hat kürzlich in einer Pressemeldung bekannt gegeben, dass ab Mai neben Immunitätszertifikaten und negativen Corona-Tests auch Nachweise über eine erfolgte Corona-Impfung für den Antritt der Flüge akzeptiert werden.

Das Impfzertifikat greift bereits ab der ersten Impfdosis und wird ab dem 11. Mai auf allen Finnair-Flügen nach Finnland akzeptiert. Der Impfstoff muss mindestens 21 Tage vor Antritt der Reise verabreicht worden sein. Das Zertifikat muss den Namen des Reisenden, das Geburtsdatum, den Namen des Impfstoffherstellers, den Zeitpunkt und den Ort der Verabreichung des Impfstoffes sowie den Aussteller des Dokuments enthalten.

Akzeptiert werden alle von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) oder der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) zugelassenen COVID-19-Impfstoffe. Alternativ können Kunden auch weiterhin ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen oder eine Bescheinigung über eine frühere COVID-19-Infektion.

Weitere Informationen zum Impfzertifikat bei Finnair

©Header: Finavia

Describe your image

Zum Newsletter anmelden

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie uns wissen, was Sie denken