Icelandair nimmt Färöer-Inseln ins Programm

Anja
von Anja
1 Min. Lesezeit
12.06.2023 10:24:44

#NordicNews zum Thema Flugverkehr und Island

Icelandair fliegt im Sommer 2024 von Island zu den Färöer-Inseln

Icelandair nimmt die Färöer-Inseln ab der Sommersaison 2024 als neuen Punkt in ihr Streckennetz auf. Die Fluggesellschaft plant die Aufnahme einer Verbindung zwischen dem Flughafen Reykjavik Keflavik und dem Flughafen Vágar (FAE) auf den Färöer-Inseln von Mai bis Oktober nächsten Jahres. Die Strecke wird fünf bis sechs Mal pro Woche bedient.

Die Färöer-Inseln liegen auf halbem Weg zwischen Island und Schottland im Nordatlantik und sind ein autonomes Gebiet von Dänemark. Der selbstverwaltete Archipel besteht aus 18 felsigen Vulkaninseln und beherbergt rund 53'000 Einwohner. Icelandair geht davon aus, dass die Strecke Freizeitreisende anziehen wird, die auf der Suche nach touristischen Zielen abseits der ausgetretenen Pfade sind.

Die Fluggesellschaft hatte die Färöer-Inseln zuletzt Mitte der 1990er Jahre angeflogen.

Der Flughafen Vágar wird derzeit von drei Fluggesellschaften im Linienverkehr bedient. Atlantic Airways bietet Flüge zu sieben Zielen an, darunter Kopenhagen, Paris Charles de Gaulle und Reykjavik, während SAS Scandinavian Airlines Kopenhagen bedient und Widerøe von Bergen in Norwegen aus fliegt.

Mehr zum neuen Streckennetz von Icelandair.

Header: © Philipp Waldhauer Unsplash

Describe your image

Zum Newsletter anmelden

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie uns wissen, was Sie denken