Finnlines setzt zwei neue RoPax-Schiffe ein

Anja
von Anja
1 Min. Lesezeit
20.10.2022 11:52:48

#NordicNews zum Thema Schiffsverkehr und Finnland

Finnlines investiert in den Passagierverkehr mit zwei neuen RoPax-Schiffen auf der Strecke Finnland - Schweden

Gleich zwei neue Superstar-RoPax-Schiffe werden ab Herbst 2023 von Finnlines eingesetzt. Die neuen Verkehrsmittel sind Teil des 500-Millionen-Euro-Investitionsprogramms der Reederei, das sich auf moderne RoPax- und RoRo-Schiffe konzentriert.

Mehr Kapazität und Komfort

Die Erneuerung der Schiffe auf der Route Schweden - Åland - Finnland wird nicht nur die Kapazität von Passagieren und Fracht, sondern auch den Komfort der Gäste erhöhen. "Die neue Generation der Superstar-RoPax-Schiffe wird modernen Reisekomfort mit den Premium-Frachtdiensten kombinieren, für die Finnlines bekannt ist. Wir wollen die bequemste und einfachste Möglichkeit bieten, auf dem Seeweg zwischen Schweden, den Åland-Inseln und dem finnischen Festland zu reisen. Die einzigartige Schärenlandschaft der Ostsee ist während der gesamten Reise präsent und unsere Passagiere werden die maritime Atmosphäre mit allen Sinnen genießen können", sagt Marco Palmu, Leiter des Passagierdienstes bei Finnlines. Hochwertige Restaurants, einen Sauna- und Spa-Bereich, Business- und Loungeeinrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten und weitere Dienstleistungen finden sich in den neuen Schiffen genauso wie eine stilvolle Inneneinrichtung.

Grüne Werte stehen im Fokus

Die RoPax und RoRo-Schiffe sind alle mit modernsten nachhaltigen Lösungen ausgestattet. Drei neue RoRo-Hybridschiffe wurden bereits im Sommer 2022 in Betrieb genommen. Das erste RoPax-Schiff wird im Herbst 2023 die Strecke Kapellskär-Långnäs-Naantali befahren.
Nachhaltigkeit ist nicht nur bei der Konstruktion Thema, sondern auch bei der Inneneinrichtung. Energie gespart wird zum Beispiel durch ein intelligentes LED-Beleuchtungsmanagement und ein intelligentes Luftsteuerungssystem. Bei den Möbeln wurden recycelte Materialien verwendet. Speisekarten, Reiseprogramme und Preislisten werden durch digitale Selbstbedienungsbildschirme und Smartphone-Apps ersetzt, was den Papierabfall auf ein Minimum reduziert.

Mehr zu den neuen Schiffen bei Finnlines.

© Header: Finnlines

Describe your image

Zum Newsletter anmelden

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie uns wissen, was Sie denken