Zugverbindung zwischen Helsinki und St. Petersburg eingestellt

Marline
1 Min. Lesezeit
29.03.2022 10:30:17

#NordicNews zum Thema Zugverkehr

Allegro-Schnellzug zwischen Helsinki und St. Petersburg bis auf Weiteres gestoppt

Die finnische Bahn VR hat am 27.03.2022 den Bahnbetrieb mit dem Schnellzug Allegro zwischen Helsinki und St. Petersburg bis auf Weiteres ausgesetzt. Bis zu dem Zeitpunkt war der Zug zweimal täglich im Einsatz. Somit besteht keine direkte Bahnverbindung mehr zwischen Russland und der EU.

Seit Beginn des Kriegs in der Ukraine war die Nachfrage extrem gestiegen. In Absprache mit den Behörden hatte VR den Betrieb bis zum 27.03.2022 aufrecht erhalten, um finnischen Staatsbürgern einen sicheren Zugang in ihr Heimatland zu ermöglichen. Parallel dazu hatten russische Staatsbürger die Möglichkeit, auf diesem Wege Russland zu verlassen und in die EU einzureisen. 
Aufgrund der westlichen Sanktionen gegen Russland sah die finnische Bahn die Entscheidung, die Verbindung nun einzustellen, als angemessen.

Bislang bot Allegro attraktive Reisemöglichkeit für Touristen  

Die Verbindung mit dem Allegro-Schnellzug bestand seit Dezember 2010 und bot eine komfortable Möglichkeit, die finnische Hauptstadt mit der russischen Metropole St. Petersburg zu verbinden. Die nur 3,5-stündige Fahrt führt vom Hauptbahnhof Helsinki durch die schönen Landschaften Kareliens bis ins Zentrum von St. Petersburg.

Mehr zum Allegro-Zug.

Header © Visit Finland

Describe your image

Zum Newsletter anmelden

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie uns wissen, was Sie denken