Slow TV aus Norwegen & Wintermarkt in Jokkmokk

Frederike
04.02.2020 10:58:02

#NordicNews zum Thema Erlebnisse

Norwegischer Sender NRK sendet Hurtigruten-Reise im SlowTV

Die Idee von SlowTV: Zuschauer bekommen das Gefühl vermittelt, in Echtzeit und -raum der Aufnahme anwesend zu sein. Sowohl norwegische als auch internationale Zuschauer sind fasziniert von den verschiedenen Touren und Veranstaltungen, die gefilmt werden – sei es die Reise durch Südnorwegen mit der "Bergensbanen" oder die Nationale Stricknacht. Zum zweiten mal nun wird eine Tour von Hurtigruten im SlowTV übertragen. Minute für Minute begleitet die Kamera die neuntägige Arktisexpedition um Spitsbergen, der größten der Spitzbergen-Inseln, herum. Mit der bisher längsten SlowTV-Produktion feiert NRK den 100. Jahrestag des Svalbard-Vertrags. Seit dem 31. Januar wird die Reise übertragen, in Norwegen sogar rund um die Uhr auf dem Sender NRK2. Mit 17 Kameras, einer Fülle an Geschichten und Informationen, alles von norwegischer und samischer Musik begleitet, bietet der Sender seinen Zuschauern aus aller Welt die nächstgelegene und nachhaltigste Möglichkeit, das wirkliche Geschehen zu erleben. Internationale Zuschauer können das ganze online verfolgen. 

Jokkmokk Wintermarkt 2020 vom 6.-8. Februar 

Seit 400 Jahren gibt es den Wintermarkt in Jokkmokk als jährlichen Treffpunkt der Samen. Der 3.000-Seelen-Ort Jokkmokk gilt als deren kulturelle Hauptstadt – der ideale Ort zum Handeln und Feiern. Der Markt zieht mit seinen traditionellen kulinarischen und kunsthandwerklichen Angeboten zudem um die 40.000 Besucher aus aller Welt an, über die sich vor allem die über 50 Aussteller freuen. Zusätzlich zum Verkaufsangebot wird ein Programm mit nordschwedischen Aktivitäten wie Hundeschlitten- bzw. Schneemobil-Fahrten oder Schneeschuhwandern angeboten. Mehr zum Wintermarkt in Jokkmokk bei Visit Sweden und zum genauen Programm des Markts

Das Dorf der 1000 Eislaternen

Die Herstellung von Eislaternen ist eine moderne Tradition in der Gegend von Vuollerim, die ursprünglich von ein paar einheimischen Frauen begonnen wurde, die das Dorf für den jährlichen Wintermarkt in Jokkmokk dekorieren wollten. Dies ist inzwischen für viele Haushalte in Vuollerim zur Tradition geworden und hat Vuollerim den Namen "Dorf der 1000 Eislaternen" gegeben. Die Dorfbewohner stellen die Eislaternen her, indem sie Wasser in Eimern und anderen Gefäßen einfrieren und sie dann in ihren Gärten und in Gemeinschaftsräumen im Dorf ausstellen. Das Leuchten der Eislaternen im Dunkeln zieht viele Besucher an, die den Wintermarkt in Jokkmokk als Ziel haben. Mehr zum Eislaternen-Festival

Header: ©Asaf Kliger/imagebank.sweden.se

Newsletter

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Artikel in Erlebnisse

#NordicNews

Neuigkeiten aus Skandinavien

Auf unserem Blog finden Sie die wichtigsten Neuigkeiten aus der nordeuropäischen Tourismusbranche. Alles, was Sie als Skandinavien-Experte wissen müssen!

Bisher keine Kommentare

Schreiben Sie uns, was Sie von diesem Artikel halten.