Neues aus Skandinavien, 28. Januar

Svenja
28.01.2019 08:59:06

#NordicNews

Immer montags gibt es auf unserem Blog die wichtigsten Neuigkeiten aus der nordeuropäischen Tourismusbranche. Dieses Mal stehen die Themen KooperationenTransport und Unterkünfte im Mittelpunkt.

Kooperationen

  • EU-geförderte Kooperation zwischen Saimaa und St. Petersburg startet: Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den Incoming-Tourismusakteuren in Finnland und Russland wird in diesem Frühjahr beginnen. Ziel ist es, vor allem mehr Besucher aus China, Südkorea und Zentraleuropa anzuziehen, die beide Seiten der Grenze erkunden und die unberührten Wälder und Seen Nordeuropas erleben wollen. Das auf drei Jahre angesetzte Projekt sicherte sich im letzten Jahr 900.000 Euro EU-Fördermittel. Besonderes Augenmerk soll darauf liegen, Kontakte zu Reiseveranstaltern zu knüpfen, um hochwertigen Tourismus auch außerhalb der Hauptsaison zu steigern. Mehr zum Projekt.
  • Fusion von Nordic Camping und First Camp bringt neue Campingkette: Der neu geschaffene Campingkonzern soll 700 Angestellte und 40 Anlagen in Schweden und Dänemark umfassen. Die Campingbranche macht mit 15,7 Millionen Übernachtungen im letzten Jahr einen großen Teil des schwedischen Tourismus aus. Bisher besteht die Campingbranche zu 95 Prozent aus einzelnen Akteuren. Durch den Zusammenschluss von Nordic Camping und First Camp sollen vor allem Investierungen vereinfacht werden, die die Erlebnisse für die Gäste verbessern und neue Möglichkeiten geschaffen werden. Die beiden Unternehmen werden als Tochterunternehmen eines neuen Konzerns agieren. Mehr zum Zusammenschluss (schwedische Quelle).

Transport

      • Fluglotsen wollen Streik ausweiten: Ab dem 29. Januar weitet die finnische Gewerkschaft SLJY ihren Streik aus. Bisher legen die Fluglotsen jeden Donnerstag von 13 bis 15 Uhr die Arbeit nieder. Da dies bisher kaum Einfluss auf den Flugverkehr hatte und um mehr Druck auf die seit über einem Jahr andauernden Tarifverhandlungen aufzubauen, soll ab Ende Januar zusätzlich jeden Dienstag und Samstag von 2 bis 8 Uhr gestreikt werden. Mehr zum Streik.
      • Kvarken Link vergibt Auftrag an Rauma: Die finnische Werft Rauma Marine Construction baut eine neue Fähre für die Strecke zwischen Vaasa (Finnland) und Umeå (Schweden). Die Auto- und Passagierfähre ist ca. 120 Millionen Euro wert und soll bis 2021 fertiggestellt sein. Beim Bau des Schiffes soll vor allem auf die schweren Witterungsbedingungen im Winter in der Region und auf Nachhaltigkeit geachtet werden. Mehr zu Rauma.
      • Eröffnung des neuen Zentralplatzes des Flughafens Helsinki: Eine der beeindruckendsten neuen Flächen des Helsinki Airports wird im Februar seine Türen öffnen. Aukio wird im Herzen des Langstrecken-Erweiterungsgebiets liegen, durch das abfliegende Passagiere zu ihren Flügen gelangen und wo ankommende Passagiere erste Eindrücke von Finnland gewinnen. Bevor der Platz offiziell eröffnet wird, wird er von 200 Testpersonen auf Herz und Nieren geprüft. Mehr zu Aukio.
      • Island erwartet Rekordzahl an Kreuzfahrtschiffen: Der Kreuzfahrt-Boom in Island reißt nicht ab. Das kommende Jahr wird, was die Besuche von Kreuzfahrtschiffen und die Zahl der Kreuzfahrtpassagiere betrifft, Rekorde brechen. Den Hafen von Reykjavik werden voraussichtlich 184 Kreuzfahrtschiffe mit insgesamt 189.908 Passagieren anlaufen. Dies entspricht einem Anstieg der Schiffszahlen um 17% gegenüber dem Vorjahr und einem Anstieg der Passagierzahlen um 24%. Mehr zur Kreuzfahrt in Island.

Unterkünfte

    • Neues Resort im norwegischen Fjäll: Die schwedische ESS Group baut im norwegischen Skigebiet Hemsedal das Resort „Fýri“. Hiermit soll ein aufregendes Reiseziel geschaffen werden, das neben der Skisaison auch im Frühjahr und Sommer mit spannenden Attraktionen und Erlebnissen lockt. Mit 200 neu geschaffenen Arbeitsplätzen soll es die Region zusätzlich bereichern. Zusätzlich zu den Hotelzimmern, stehen im Resort Wohnungen zum Verkauf. Daneben soll es einen Spa-Bereich, zwei Restaurants, der Bars und einen Konferenzbereich geben. Die achte Destination der ESS Group ist die erste außerhalb Schwedens und soll bereits zu Weihnachten 2019 eröffnen. Mehr zu „Fýri“(schwedische Quelle).

Personalien

  • Stabwechsel an der Spitze der Scandic Hotels Gruppe: Relativ überraschend bekommt die größte Hotelkette Skandinaviens einen neuen CEO. Jens Mathiesen, seit 2008 Scandic Chef in Dänemark, wird mit sofortiger Wirkung den bisherigen Geschäftsführer Even Frydenberg ersetzen. Dieser hatte die Stelle erst 2017 angetreten. Scandic betont, dass es sich bei den Gründen für den Wechsel ausschließlich um ein Führungsproblem handelt, das nicht mit der finanziellen Situation von Scandic zusammenhängt. Mehr zu Scandic.

Unnützes Wissen

  • Schweden wird zum größten Gourmetrestaurant der Welt: Mit der Initiative „Ein Land wird Restaurant. Willkommen in Schweden.“ soll hervorgehoben werden, welche natürlichen Zutaten das Land zu bieten hat. Dabei verwandelt es sich in ein 400.000 km2 großes Do-it-yourself-Gourmetrestaurant. Das Restaurant, dessen Menü gemeinsam mit vier schwedischen Sterneköchen kreiert wurde, ist kostenlos und nimmt Reservierungen von jedermann unter Bookatable.de entgegen. Es soll nicht nur um die Erfahrung des Outdoor-Kochens gehen, sondern auch darum, die Natur Schwedens von einer neuen Seite kennenzulernen und natürliche Alternativen zu stark verarbeiteten Lebensmitteln zu finden. Möchten Sie auch an einem der sieben Tische Platz nehmen, die im Land verteilt aufgestellt wurden? Dann finden sie hier mehr Informationen.

Meistgeklickt am letzten Montag:


Mehr Neuigkeiten aus Skandinavien

 

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Artikel in Unterkunft

NordicMarketing Newsletter

Bisher keine Kommentare

Schreiben Sie uns, was Sie von diesem Artikel halten.