Neues aus Skandinavien, 24. September

Svenja
24.09.2018, 09:29:46

#NordicNews

Immer montags gibt es auf unserem Blog die wichtigsten Neuigkeiten aus der nordeuropäischen Tourismusbranche. Dieses Mal stehen das Projekt Visit Arctic Europe, Neuigkeiten zum Thema Airlines und Hotels sowie skandinavische Städte im Mittelpunkt.

Visit Arctic Europe

  • Das preisgekrönte Projekt geht in die zweite Phase: Die einzigartige grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen den Fremdenverkehrsämtern Finnish Lapland Tourist Board, Swedish Lapland Visitors Board sowie Northern Norway Tourist Board mit den 125 teilnehmenden Tourismusunternehmen lockten in der ersten Phase (2015 bis 2018) mehr als 70.000 neue Besucher in die Region. Hauptziel der zweiten Phase ist die Fortsetzung der erfolgreichen Kooperation, um die Entwicklung von Finnisch Lappland, Schwedisch Lappland und Nordnorwegen als ganzjähriges, nachhaltiges und qualitativ hochwertiges Reiseziel weiter zu fördern. Schwerpunkt wird auf Marketing, Erreichbarkeit und Kompetenzentwicklung liegen. So wird sich zum Beispiel weiterhin um mehr internationale Flugverbindungen in die Region bemüht. Das Hauptziel des Projektes ist es die Tourismusbranche rentabler zu machen und für neue Möglichkeiten für Unternehmen in den Regionen zu sorgen. Diese sollen sich als ganzjähriges Reiseziel etablieren. Mehr zum Projekt.

Airlines 

  • Norwegian lässt weiterhin bei LH Technik warten: Die nordische Airline hat Lufthansa Technik auch für die nächsten fünf Jahre einen Großauftrag erteilt. Es geht dabei um die technische Wartung und Betreuung der Europa-Flotte. Mehr zu Norwegian
  • Schwedische Inlandsroute gestartet: Seit letzter Woche fliegt Regional Jet, eine Tochtergesellschaft der estnischen Airline Nordica, die Strecke Stockholm-Arvidsjaur-Gällivare. Der Vertrag für die Strecke ist bis Oktober 2019 gültig. Flüge werden an allen Tagen außer samstags angeboten. Mehr zu Regional Jet.

Hotels

  • Willkommen in der Bärenhöhle: Die neue Suite im finnischen Hotel Iso Syöte ist jetzt buchbar für die Wintersaison 2018/2019. Die Bärenhöhle ist geprägt von Naturmaterialien wie Kiefernholz und Stein. Große Fensterfronten bieten einen Blick auf die umgebende Natur und den Sternenhimmel. Mehr zur Suite
  • Renovierung des Sokos Hotel Presidentti abgeschlossen: Das Hotel im Zentrum von Helsinki wurde von Designerin Paola Suhonen von Ivana Helsinki in den letzten 2 1/2 Jahren umgestaltet. Jedes Stockwerk ist nach einem anderen Thema eingerichtet, unter anderem gehören "Märchenwald" und "Mittsommer" dazu. Mit einzigartigen Designelementen werden den Besuchern Geschichten erzählt. Mehr zum Sokos Hotel Presidentti
  • Amalie Hotel in Tromsø: Das Amalie Hotel im Zentrum von Tromsø gehört nun zu Best Western Hotels & Resorts. Das Mittelklassehotel verfügt über 48 Zimmer und ein frisch renoviertes Frühstücksrestaurant. Mehr zum Amalie Hotel (norwegische Quelle). 
  • Neues Park Inn Hotel am Flughafen Oslo: Das neue Park Inn by Radisson Oslo Airport Hotel West eröffnet Ende des Jahres. Das Hotel verfügt über 233 Gästezimmer, ein Restaurant, eine Bar, einen Fitnessraum sowie 12 Konferenzräume. Es ist das neunte Hotel der Radisson Group in Oslo und das dritte am Flughafen Oslo. Mehr zum Park Inn Hotel.   
  • Aus dem Original Sokos Hotel City Börs in Turku wird das Original Sokos Hotel Wiklund: Ende September 2018 schließt das Original Sokos Hotel City Börs im Zentrum von Turku für Modernisierungsarbeiten. Anfang 2019 wird es als Original Sokos Hotel Wiklund neu eröffnen. Mit dann insgesamt 122 Zimmern, von denen ein Teil renoviert wird und einige Zimmer neu hinzukommen, wird sich die Kapazität fast verdoppelt. Darüber hinaus eröffnen im gleichen Komplex des Sokos Wiklund fünf neue Restaurants. Mehr zum Umbau (finnische Quelle).

Städte Skandinaviens 

  • Bergen strebt mehr Übernachtungen durch Fährgäste an: Die Zahl der Kreuzfahrten, die in der Stadt begonnen oder beendet werden, sollen gesteigert werden. Dadurch haben die Passagiere einen zusätzlichen Tag an Land, wovon Hotels, Restaurants und Sehenswürdigkeiten profitieren. Mehr zu dem Vorhaben
  • Uppsala ist Weltklima-Stadt des Jahres: Schwedens viertgrößte Stadt erhielt vom WWF die Auszeichnung insbesondere für ihr Engagement für nachhaltigen Transport. Bis zum Jahr 2030 sollen Nahverkehr & Energieversorgung fossilfrei sein. Uppsala wurde von einer internationalen Jury aus 132 Städten aus 23 Ländern der Welt ausgewählt.  Mehr zur Auszeichnung.
  • Reykjavík ist die zweitteuerste Stadt Europas: Das Ergebnis orientiert sich an den Durchschnittspreisen für Hotels, öffentliche Verkehrsmittel, Taxen, Lebensmittel, Bier, Kaffee und Museen. Auch andere nordeuropäische Hauptstädte finden sich auf der Liste der 10 teuersten Städte wieder: Kopenhagen, Helsinki und Stockholm. Insgesamt sind die Preise in den nordischen Ländern viel höher als anderswo auf der Welt – ganz gleich ob für ein Hotelzimmer oder ein Bier. Mehr zu der Auswertung.

Unnützes Wissen 

  • Schwedische Zukunftsvisionen: Ikea träumt von rollenden Hotels, Cafés und Arztpraxen. Unter dem Konzept "Space on Wheels" will Ikea die unterschiedlichsten Dienstleistungen direkt vor die Haustür bringen. Interessante Zukunftsvisionen, die aber wahrscheinlich an dem innerstädtischen Verkehr scheitern werden. Mehr zum Konzept

Meistgeklickt am letzten Montag:

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Artikel in Norwegen

NordicMarketing Newsletter

Bisher keine Kommentare

Schreiben Sie uns, was Sie von diesem Artikel halten.