Neues aus Skandinavien, 20. Mai

Frederike
20.05.2019 09:42:23

#NordicNews

Immer montags gibt es auf unserem Blog die wichtigsten Neuigkeiten aus der nordeuropäischen Tourismusbranche. Dieses Mal stehen die Themen Personalien, Finnland und Zugverkehr im Mittelpunkt.

Personalien

  • SAS Executive Vice President verlässt das Unternehmen: Der Executive Vice President und Chief Operating Officer von SAS, Lars Sandahl Sørensen, hat beschlossen, das Unternehmen zu verlassen, um eine Position als neuer CEO des Verbandes der Dänischen Industrie (Dansk Industri) zu übernehmen. Er wird seine neue Position voraussichtlich Mitte August antreten. SAS ist nun auf der Suche nach einem neuen stellvertretenden Präsidenten. Mehr zu SAS.
  • Dänin übernimmt Marketingleitung von Clarion Hotels: Sofia Wulff, ehemalige Marketingdirektorin bei Comwell Hotels, wird am 1. Juni als Leiterin Marketing und Kommunikation für die nordische Hotelmarke Clarion tätig sein. In ihrer neuen Funktion wird Sofia Wulff zu einem wichtigen Akteur, um sicherzustellen, dass sowohl externe als auch interne Interessengruppen Clarion sehen und verstehen. Wulff war zuletzt als unabhängige Beraterin für Marketing, Branding und Business Development tätig. Mehr zu Clarion.
  • Visit Stockholm interim CEO bleibt: Caroline Strand, die seit April 2018 als Interims-CEO von Visit Stockholm tätig ist, hat ein Angebot angenommen, die Position auf absehbare Zeit zu übernehmen. Strands Fähigkeiten sollen zu mehr nachhaltigem Wachstum beitragen, indem sie die Stadt als Reiseziel entwickelt und die Marke Stockholm stärkt, heißt es in einem Statement der Stadt. Mehr zu Visit Stockholm.

Finnland

  • Buntes Programm für den Helsinki Tag am 12. Juni: Am Geburtstag der Stadt am 12. Juni wird sich Helsinki mit über hundert Einzelveranstaltungen, die sich über Dutzende von Bezirken und Stadtvierteln verteilen in ein Festivalgelände verwandeln. Das Programm umfasst Kunst und Musik, Sport und Bewegung, Führungen, Workshops und Gartenpartys. Alle Veranstaltungen sind kostenlos und für alle zugänglich. Mehr zum Helsinki Tag.
  • Finnlands nördlichster Flughafen wächst weiter: Laut Flughafenbetreiber Finavia sind die Bauarbeiten am Flughafen Ivalo "auf gutem Weg“. Die neuen Anlagen werden in sechs Monaten eröffnet. Der Flughafen wird über eine neue Gepäckausgabehalle und Wartebereiche sowie über eine doppelt so große Anzahl von Flugzeugstandflächen verfügen. Mehr zum Flughafen Ivalo.

Zugverkehr

  • Flixbus möchte auf schwedische Schienen: Seit Wegfall des SJ-Personenverkehrsmonopols in Schweden im Jahr 2010 sind mehrere Bahnbetreiber auf den Markt gekommen. Auf den Strecken zwischen Stockholm, Göteborg und Malmö treten z.B. drei Eisenbahnunternehmen gegen SJ an. Jetzt hat der deutsche Busriese Flixbus, der Swebus letztes Jahr gekauft hatte, einen Antrag an die schwedische Verkehrsverwaltung geschickt, um Züge zwischen Stockholm, Göteborg und Malmö zu bekommen. Gleichzeitig schließt Flixbus nicht aus, auch auf weiteren Strecken in Schweden Züge einzusetzen. Mehr zu Flixbus (schwedische Quelle).

Flugverbindung

  • Eurowings fliegt ab Winter Hamburg-Oslo: Im Winter 2019/20 startet Eurowings mit einer neuen täglichen Flugverbindung Hamburg-Oslo und baut somit sein Streckennetz nach Skandinavien weiter aus. Abflug in Hamburg wird vormittags sein, in Oslo soll die Maschine dann am frühen Nachmittag starten. Zielflughafen ist Oslo-Gardermoen (OSL), Norwegens wichtigster internationaler Flughafen, der rund 50 km nördlich der Stadt liegt. Mehr zu Eurowings.

Schifffahrt

  • Hurtigruten setzt E-Katamarane ein: Zusammen mit dem norwegischen Startup Brim Explorer stellt die Reederei elektrisch betriebene Katamarane vor, die im Frühjahr 2020 vor allem für die Erkundung polarer Gewässer eingesetzt werden sollen. Von Longyearbyen auf Spitzbergen aus sollen tägliche Ausflüge angeboten werden. Bei einer Geschwindigkeit von 10 Knoten sollen die Batterien des Bootes rund zehn Stunden halten. Aufgeladen werden können sie dann in jedem Hafen. Zudem werden die Katamarane mit Unterwasserdrohnen ausgestattet. Mehr zu Hurtigruten.

Kooperationen

  • Schwedisch-Lappland beteiligt sich an Entwicklung der neuen schwedischen Tourismusstrategie: Das Swedish Lapland Visitors Board nimmt zusammen mit drei anderen regionalen Organisationen der Tourismusbranche einen Platz in der nationalen Zusammenarbeit ein, die eine neue Strategie für die schwedische Tourismusbranche entwickeln soll. Die Strategiearbeit wird von Svensk Turism AB geleitet und setzt sich aus etwa zehn Think Tanks zusammen, in denen strategische Bereiche für die Hotellerie aus einer zukünftigen Perspektive bearbeitet werden. Mehr zu Schwedisch-Lappland (schwedische Quelle).

Good to know

  • Edeka listet finnische Produkte: Nordeuropa kommt nach Norddeutschland – zumindest in den Supermärkten. Seit dem 13. Mai können Kunden in Norddeutschland finnische Produkte bei 80 verschiedenen Edeka Märkten erhalten. 17 Hersteller erhielten dabei Unterstützung vom Programm „Food from Finland“ des finnischen Wirtschaftsministeriums. Daneben wird zudem in 20 Märkten die Marketingkampagne „Finnland – aus der Wildnis“ gestartet. Mehr zu Finnland bei Edeka.

Meistgeklickt am letzten Montag:



Mehr Neuigkeiten aus Skandinavien

 

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Artikel in Finnland

NordicMarketing Newsletter

Bisher keine Kommentare

Schreiben Sie uns, was Sie von diesem Artikel halten.