Neues aus Skandinavien, 16. September

Frederike
16.09.2019 09:51:03

#NordicNews

Immer montags gibt es auf unserem Blog die wichtigsten Neuigkeiten aus der nordeuropäischen Tourismusbranche. Dieses Mal stehen die Themen Nachhaltigkeit, Flugstatistiken und Reisebranche  im Mittelpunkt. 

Nachhaltigkeit

  • Finnland führt neues Nachhaltigkeitslabel ein: Visit Finland möchte mit dem Programm "Sustainable Travel Finland" umweltfreundlichen Tourismus fördern. Die Initiative soll finnischen Destinationen und Tourismusunternehmen Instrumentarien an die Hand geben, um einen nachhaltigen Entwicklungsprozess zu erzielen. Unternehmen und Reiseziele, die an dem Programm teilnehmen, werden mit dem Siegel "Sustainable Travel Finland" ausgezeichnet. Mehr zu Sustainable Travel Finland.

Flugstatistiken

  • Finnair Verkehrsbilanz im August 2019: Im August beförderte Finnair 1.361.100 Passagiere, 12,9% mehr als im entsprechenden Zeitraum 2018. Die Gesamtkapazität gemessen in Sitzplatzkilometern stieg im August um 9,3%. Der Verkehr von Finnair, gemessen in Passagierkilometern, stieg um 12,8%, und der Kabinenfaktor stieg im Jahresvergleich um 2,6%-Punkte auf 86,8%.  Mehr zu Finnair.
  • SAS mit fast 2,8 Millionen Passagieren im August: Im August reisten rund 2,8 Millionen Passagiere mit SAS, was einem Anstieg von 0,4% gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht.  Auch die operative Leistung blieb auf hohem Niveau und Umsatz und Rendite entwickeln sich weiterhin positiv. Mehr zu SAS.
  • Swedavias Verkehrsstatistik für August 2019: Im August flogen 3.718.000 Passagiere von oder zu den zehn Flughäfen von Swedavia, was einem Rückgang von 4 Prozent gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres entspricht. Die Verkehrsentwicklung im August lag im Jahr 2019 im Rahmen der Zahlen der Vormonate. Mehr zu Swedavia.
  • Avinor verzeichnet erhöhten Auslandsverkehr im August: Die Zahl der Fluggäste, die im August auf Avinor-Flughäfen ankamen, ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1 Prozent gesunken. Die Gesamtzahl der gereisten Passagiere beträgt 4.953.523. Der internationale Verkehr nahm um 1,2 Prozent zu, während der Inlandsverkehr um 2,8 Prozent sank. Der Charterverkehr bremst das Wachstum des internationalen Verkehrs (2 Prozent für Linienflüge) mit einem Rückgang von 5,1 Prozent in der Branche. Mehr zu Avinor (norwegische Quelle).

Reisebranche

  • Umsatzverluste für Reisebüros im August: Der „Reisebürospiegel“ des Backoffice-Dienstleisters Tats, in dem rund 2.500 Reisebüros erfasst werden, zeigt, dass sowohl der fakturierte Umsatz (-6%) als auch der Auftragseingang (-5,4%) im Monat August deutlich unter dem Vorjahreswert liegen. Der Auftragseingang für Kreuzfahrten bis Oktober bricht sogar um 13,9 Prozent ein. Mehr zu den Zahlen.
  • Tourismusbranche in Island steht vor einem Einbruch: Island ist das Aushängeschild für die positiven und negativen Auswirkungen des Phänomens des Übertourismus. Das Tourismuswachstum half dem Land, sich nach einer schweren Finanzkrise zu erholen. Die Tourismuseinnahmen machen mittlerweile 42 Prozent der isländischen Wirtschaft aus, ein Anstieg von rund 27 Prozent im Jahr 2013. Inzwischen führen eine Vielzahl von Themen zu einer wirtschaftlichen Verlangsamung, die viele überraschenderweise als gut für den Reisesektor des Landes ansehen. Mehr zum Tourismus in Island.
  • Forderung nach Airline-Insolvenzschutz: Der Europäische Reisebüro- und Veranstalterverband Ectaa will nach der Pleite der französischen Aigle Azur eine Absicherung der Gelder von Kunden und Partnern bei Pleiten von Fluggesellschaften erreichen. Weder auf europäischer noch auf nationaler Ebene habe der Gesetzgeber genug getan, um Kunden zu schützen, klagt er. Mehr zu Ectaa.

Hotels

  • Vier skandinavische Hotels unter den angesagtesten Hotelöffnungen 2020: Der britische Evening Standard berichtet über Hoteleröffnungen in 2020, die für Aufsehen sorgen. Darunter auch das Arctic Bath in Schwedisch-Lappland (Februar 2020), das Hotel Villa Dagmar in Stockholm, die Villa Copenhagen in der dänischen Hauptstadt sowie das Hilton Garden Inn auf den Färöern. Mehr zu den Hotels.
  • Schwedisches Hotel unter den führenden Kunsthotels: Die Grenze zwischen Hotel und Kunstgalerie wird immer feiner. Das Svenska Dagbladet stellt daher die führenden Kunsthotels der Welt vor, unter denen sich auch das Arthotel Tornedalen befindet. Das Hotel der schwedischen Kunstkuratorin Gunhild Stensmyr liegt in Risudden, ihrem Heimatdorf, nahe der finnischen Grenze und besteht aus Holzhäusern, die vier Hotelzimmer, eine Bibliothek sowie einen Essenssaal beherbergen. Die Häuser sind mit einem unverwechselbaren Sinn für Stil renoviert, jedes Detail wurde von Hand ausgewählt, um ein Gesamterlebnis von Form und Kunst in einer natürlichen Umgebung zu bieten. Mehr zu den Kunsthotels (schwedische Quelle).

Besucherzahlen

  • Touristenrekord in Stockholm: Stockholm ist nach wie vor ein attraktives Reiseziel sowohl für schwedische als auch für ausländische Besucher. Im Vergleich zu 2018 ist die Anzahl der Übernachtungen in diesem Jahr bisher um 3,9 Prozent gestiegen. Noch nie wurden in einem Monat so viele Übernachtungen im Bezirk Stockholm registriert wie im Juli 2019 - fast 1,8 Millionen. Die drei größten ausländischen Gruppen bei Übernachtungen in Stockholm sind weiterhin Touristen aus Deutschland, den USA und Großbritannien. Deutschland baut seine Dominanz aus und ist in diesem Jahr bisher um über 16% gewachsen. Mehr zu Stockholm (schwedische Quelle).

Schifffahrt

  • Der Hafen von Helsinki erneuert das Katajanokka-Schiffsterminal: Der Hafen von Helsinki möchte der funktionellste Hafen der Welt werden und die Wünsche seiner Passagiere besser erfüllen. Im Rahmen des Investitionsprogramms des Hafens soll zunächst das Terminal Katajanokka erneuert werden. Die Dienstleistungen, das Erscheinungsbild, die Wegweisung und der Komfort im Wartebereich des Terminals werden modernisiert. Mehr zum Hafen Helsinki.

Airlines

  • Neuer Besitzer für isländische Airline Wow Air: Bereits ab Oktober soll die Airline wieder fliegen – zumindest auf der Strecke Reykjavik – Washington. Das ist deshalb möglich, weil die US-Firma USAerospace Associates die Namensrechte mitsamt Uniformen und Marketingmaterialen, dazu Slots, Büromaterial und mehr von Wow Air zu einem nicht genannten Preis gekauft hat. Zunächst startet das Unternehmen mit zwei Flugzeugen, bis im Sommer 2020 soll es vier Flugzeuge haben und langfristig 10-12 Flugzeuge. Hinter dem Unternehmen steckt die amerikanische Geschäftsfrau Michelle Ballarin. Mehr zu Wow Air.

Good to Know

  • Alte Flieger in Szene gesetzt: Designer haben aus Teilen eines ausrangierten Lufthansa Airbus A340-600 Möbelstücke und Reiseaccessoires entworfen. Die „Lufthansa Upcycling Collection“ beinhaltet zum Beispiel Möbelstücke aus Teilen des Rumpfes oder der Fensterfronten sowie Taschen und Rucksäcke aber auch Schlüsselanhänger. Mehr zur Lufthansa Upcycling Collection.

Meistgeklickt am letzten Montag:

MåntagsBild 

  • Das MåntagsBild der Woche stammt von unserer Kollegin Suvi und wurde am Saimaa-See in Finnland aufgenommen. 

Mehr Neuigkeiten aus Skandinavien

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Artikel in Kurznachrichten

NordicMarketing Newsletter

Bisher keine Kommentare

Schreiben Sie uns, was Sie von diesem Artikel halten.