Neues aus Skandinavien, 14. Oktober

Frederike
14.10.2019, 09:26:14

#NordicNews

Immer montags gibt es auf unserem Blog die wichtigsten Neuigkeiten aus der nordeuropäischen Tourismusbranche. Dieses Mal stehen die Themen Nachhaltigkeit, Attraktionen und Flugverkehr im Mittelpunkt.

Nachhaltigkeit 

  • Klimaabgabe für Flüge ab Dänemark: Der Verband Danish Aviation schlägt vor, eine Alternative zur Flugsteuer einzuführen. Alle Ticketpreise für Flüge, die von dänischen Flughäfen abgehen, sollen um eine Klimaabgabe von umgerechnet ca. 6 Euro erhöht werden. Das Geld solle jedoch nicht direkt in die Staatskasse fließen, sondern die Forschung zur klimafreundlichen Luftfahrt unterstützen. Hinter dem Vorschlag stehen zudem die Fluggesellschaft SAS, der Arbeitgeberverband der dänischen Industrie und das Management des Flughafens Kopenhagen. Mehr zur Klimaabgabe (schwedische Quelle).
  • Flughafen Tampere verbessert Wassermanagement: Der Flughafen Tampere hat sein Umweltmanagement verbessert, um die lokalen Gewässer im Rahmen eines großen Flughafenausbauprojekts zu schützen. Der Schwerpunkt liegt auf dem schonenden Umgang mit Abflusswasser, das Spuren von Glykol enthalten kann. Glykol ist Bestandteil der auf dem Flughafen verwendeten Enteisungs- und Anti-Icing-Flüssigkeiten. Der Flughafen ist klimaneutral und Finavia möchte zusätzlich die Auswirkungen seiner Flughäfen auf die lokalen Wassersysteme minimieren. Mehr zum Flughafen Tampere.
  • Atmosfair stoppt CO2-Kompensation für Kreuzfahrten: Die Non-Profit-Organisation, bei der Urlauber ihren bei einer Reise ausgestoßenen CO2-Wert kompensieren und so für Klimaschutzprojekte spenden können, bietet die Kompensation für Kreuzfahrten der Reederei Aida Cruises nicht mehr an. Als Grund nennt sie, dass die Kreuzfahrtbranche sich nicht genügend bemühe, die Ziele des Pariser Klimaabkommens umzusetzen. Dies stoße vor allem bitter auf, da es die technischen Lösungen durchaus gäbe. Mehr zu Atmosfair.

Attraktionen

  • Schneefreie Piste in Kopenhagen eröffnet: Auf dem Dach einer Müllverbrennungsanlage in Kopenhagen wurde eine schneefreie Piste eingerichtet – inkl. Skilift. Dänen sollen so die Möglichkeit zum Skifahren bekommen, ohne Auslandsreisen unternehmen zu müssen. Ursprünglich sollte die moderne Piste mit besonderer Aussicht bereits vergangenen Dezember eröffnet werden. Geplant ist nun eine offizielle Übergabe der Betreiberfirme CopenHill an die Bürger der Stadt. Mehr zum CopenHill.
  • Weihnachts-Themenpark in Rovaniemi geplant: 17 Unternehmer möchten sich zusammenschließen, um einen der größten Themenparks der Welt zu bauen. Ein Grundstück wurde hierzu bereits gepachtet. Die Geschäftsbereiche wurden aufgeteilt in Beherbergung, Transportmöglichkeiten, Einkaufen sowie in die drei Parkzonen „Weihnachten“, „Schneekugel“ und „Gesundheit und Wellness“. Besondere Attraktion soll eine ganzjährig beschneite Glaskuppel sowie die größte Saunalandschaft der Welt werden. Ziel ist es, 10 Mio. Besucher jährlich anzulocken. Zusätzlich zum Themenpark soll eine Seilbahn gebaut werden, die Flughafen, Stadt und Themenpark miteinander verbindet. Die Umgebung soll möglichst autofrei sein. Mehr zum Weihnachts-Themenpark.
  • Ocean Bus neue Touristenattraktion in Göteborg: Der Amphibienbus Ocean Bus feiert am ersten Adventswochenende Premiere in Göteborg. Die Attraktion vereint Sightseeing zu Land und auf dem Wasser in einem Fahrzeug und wird in Stockholm bereits sehr erfolgreich eingesetzt. Mehr zum Ocean Bus (schwedische Quelle).

Flugverkehr

  • Neue internationale Verbindung nach Berlin ab Flughafen Malmö: Die Braathens Regional Airlines (BRA) investiert in den internationalen Verkehr und wird Anfang April eine neue Direktverbindung nach Berlin vom Flughafen Malmö aus starten. Mit der neuen Verbindung werden den Passagieren zwei wöchentliche Abflüge mit dem klimaeffizienten Flugzeug ATR 72-600 ab Malmö angeboten. Mehr zur Verbindung.
  • SAS mit 2,9 Mio. Passagieren im September: SAS meldet einen Anstieg der Passagierzahlen um 3% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres. Der Absatz stieg um 4,4 %, was den positiven Trend des Jahres bestätigt. Regelmäßigkeit und Pünktlichkeit zeigten ebenfalls eine Verbesserung gegenüber dem Vorjahr. Mehr zu SAS.
  • Swedavias Verkehrsstatistik für September 2019: Im September flogen 3.678.000 Passagiere von oder zu den zehn Flughäfen Schwedens, was einem Rückgang von 2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Der allgemeine Rückgang des Passagieraufkommens in den letzten Monaten hat sich im September etwas stabilisiert. Mehr zu Swedavia.

Statistik

  • Rekordsommer für Schwedisch-Lappland: Der Sommer in Schwedisch Lappland zog mehr Besucher an denn je. Von Juni bis August wurden mehr als 1,5 Millionen Übernachtungen registriert, das sind 12% mehr als im Sommer zuvor. Dies geht aus der vorläufigen schwedischen Statistik über Unterkünfte hervor. Vor allem der Anteil ausländischer Besucher hat zugenommen. Er stieg um 17%. Zudem konnten 9% mehr schwedische Besucher registriert werden. Nach Schweden und Norwegern bilden Reisende aus Deutschland die drittgrößte Touristengruppe in der Region. Mehr zu den Zahlen (schwedische Quelle).
  • Hotels in Stockholm verzeichnen Rekordzahl an Übernachtungen: Die Zahl der Übernachtungen in Hotels, Hostels und Ferienhütten in der Region Stockholm war in diesem Sommer so hoch wie nie zuvor. Laut Statistiken von Statistics Sweden, die vom Arbeitgeberverband Visita zusammengestellt wurden, gab es in den Sommermonaten etwas mehr als 4,5 Millionen Übernachtungen. Die Zahl der Übernachtungen in Stockholm ist innerhalb von zehn Jahren um 49 Prozent gestiegen. Mehr zu Stockholm (schwedische Quelle).  

Hotels

  • Neuzugang in der Santa's Hotels Familie: Das Santa's Hotel Aurora im finnischen Luosto verfügt jetzt über eine Blockhausunterkunft. Santa's Log Villa Borealis liegt nur fünf Gehminuten vom Hotel entfernt und verfügt über sieben Zweibettzimmer mit eigenem Bad, zwei Einzelzimmer mit WC und zwei zusätzliche Schlafzimmer mit Gemeinschaftsbad. Insgesamt: 18 Betten in 11 Schlafzimmern. Mehr zur Log Villa Borealis.

Schifffahrt

  • Terminal D in Tallinn im neuen Glanz: Das neue Kreuzfahrtterminal im Port of Tallinn ist eröffnet. Das Gebäude beherbergt eine großzügige Empfangshalle inkl. Markt, Ticketschalter und Servicebereiche. Größere Warte- und Loungebereiche für Passagiere bestechen mit einem Ausblick über die Altstadt von Tallinn. Die komplette Fertigstellung des Umbaus soll im Sommer 2020 erfolgen. Mehr zum Port of Tallinn

Auszeichnungen

  • Tourismuspreise in Finnland verliehen: Die finnische Reisegala zeichnet jährlich beliebte Tourismusunternehmen, Veranstalter und Reiseziele aus. Ziel der Reisegala ist es, die Bedeutung der Tourismusbranche in Finnland hervorzuheben, sowohl als Arbeitgeber und Wirtschaftsförderer als auch als Vermittler abenteuerlicher Erfahrungen. Die Tourismusbranche mit einem direkten BIP-Anteil von 2,6% ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Finnland. Luxury Action wurde zum Unternehmen des Jahres gewählt. Mehr zum Tourismuspreis (finnische Quelle).
  • Hawkhill "Unternehmen des Jahres" in Finnland: Das erste mal ging der Preis "Unternehmen des Jahres" des finnischen Verbands Federation of Finnish Entrepreneurs (Yrittäjät) an ein Tourismusunternehmen. Das Unternehmen Hawkhill bietet Ferienhäuser sowie Aktivitäten in Vihti, Region Helsinki an. Hawkhill ist zudem das erste Unternehmen in der Gemeinde Vihti, das mit dem Umweltzertifikat Green Key ausgezeichnet wurde. Mehr zu Hawkhill (finnische Quelle). 

Good to know

  • Führerschein in der App: In Norwegen können Autofahrer ihren Führerschein seit dem 01. Oktober als App auf ihre mobilen Geräte laden – für Norwegen stellt dies nur einen weiteren Schritt in Richtung volldigitalisiertem Alltag dar. Der Ansturm auf die App „Førerkort“ war groß, das System zeitweise überlastet. Obwohl die Fahrerlaubnis in Kartenform ihre Gültigkeit behält, sieht die zuständige Behörde Vorteile. Das Smartphone hat man eigentlich immer dabei, außerdem sind alle Daten bei einer Kontrolle stets aktuell. Ältester Norweger mit der neuen App soll übrigens ein 95-jähriger Mann sein. Mehr zur Führerschein-App.

Meistgeklickt am letzten Montag:

MåntagsBild der Woche:

  • Das MåntagsBild der Woche stammt von unserem Kollegen Adrian und wurde am Nordkapp in Norwegen aufgenommen. 

Mehr Neuigkeiten aus Skandinavien

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Artikel in Kurznachrichten

NordicMarketing Newsletter

Bisher keine Kommentare

Schreiben Sie uns, was Sie von diesem Artikel halten.