Neues aus Skandinavien, 11. November

Frederike
11.11.2019 09:20:03

#NordicNews

Immer montags gibt es auf unserem Blog die wichtigsten Neuigkeiten aus der nordeuropäischen Tourismusbranche. Dieses Mal stehen die Themen Statistiken,  Nachhaltigkeit und Attraktionen im Mittelpunkt.

Statistiken

  • Übernachtung ausländischer Touristen in Finnland gestiegen: Im September 2019 wurden in Finnland 0,51 Millionen Übernachtungen für ausländische Besucher verzeichnet. Dies entspricht einer Steigerung um 9% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Nach Reisenden aus Schweden und Russland bildeten deutsche Touristen mit 41.800 Übernachtungen hierbei die drittgrößte Gruppe. Mehr zu Übernachtungen in Finnland.
  • Neuer Rekord für internationale Kreuzfahrten in Helsinki: Während der Kreuzfahrtsaison, die am 22. Oktober endete, kamen insgesamt 603.500 Kreuzfahrtgäste in Helsinki an – 16% mehr als im Vorjahr. Insgesamt legten 303 Kreuzfahrtschiffe in Helsinki an. Das erste Mal überschreitet diese Zahl die 300, was einem Wachstum von 6% gegenüber dem Vorjahr (2018: 285) entspricht. 32% der gesamten Kreuzfahrtpassagiere kamen dabei aus Deutschland. Mehr zur Kreuzfahrt in Helsinki.
  • Norwegian meldet höhere Auslastung und höheren Umsatz: Die Verkehrszahlen der Airline für Oktober zeigen zum siebten Mal in Folge einen Anstieg des Umsatzes, der sechs Prozent über dem Vorjahresmonat liegt. Die Auslastung stieg um mehr als zwei Prozent. Insgesamt 3.118.722 Passagiere entschieden sich im Oktober für einen Flug mit Norwegian. Außerdem reduziert das Unternehmen im Oktober seine CO2-Emissionen weiter um 67 Gramm pro Personenkilometer, was einer Reduktion von 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Mehr zu Norwegian.

Nachhaltigkeit

  • Tourismusindustrie in Finnisch Lappland gespalten über Flugsteuer-Vorschlag: Unternehmer fragen sich, ob eine Flugsteuer die Wettbewerbsfähigkeit des lappländischen Tourismussektors schwächen wird. Die entsprechende Unterschriftensammlung einer Bürgerinitiative zur Einführung einer Steuer hat inzwischen die für den Gesetzgeber vorgeschriebene Unterschriftenschwelle von 50.000 Unterschriften überschritten. Eine solche Steuer würde die Ticketpreise zu Lasten der Reisenden deutlich erhöhen. Die Tourismusbranche in Lappland ist jedoch stark davon abhängig, dass ausländische Besucher die Reise in den hohen Norden antreten. Mehr zur Debatte.
  • Helsinki führt die Climate Watch ein: Helsinki strebt an, bis zum Jahr 2035 klimaneutral zu sein und hat deshalb 147 Maßnahmen zur Reduzierung der Emissionen und zur Erreichung dieses Ziels in die Wege geleitet. Dank der neu entwickelten Climate Watch kann jeder den Fortschritt dieser Maßnahmen und ihre Auswirkungen auf die Höhe der CO2-Emissionen in Helsinki verfolgen. Mehr zur Climate Watch.
  • Skandinavien dominiert beim Global Destination Sustainability Index 2019: Der GDS-Index hat sein Nachhaltigkeitsranking 2019 veröffentlicht, das 50 globale Business-Tourismus- und Veranstaltungsorte auszeichnet. In die Top 10 der Liste haben es sechs skandinavische Städte geschafft. Göteborg und Kopenhagen belegen bereits mehrere Jahre in Folge die Plätze 1 und 2, neu in der Top 5 ist die dänische Stadt Aalborg. Außerdem auf den höheren Plätzen zu finden sind Reykjavik, Malmö und Uppsala. Der GDS-Index misst die Leistung in vier Schlüsselbereichen: die Umweltstrategie und -infrastruktur der Stadt, die soziale Nachhaltigkeit der Stadt, die Unterstützung von Zulieferern sowie die Strategie und Initiativen der DMO. Mehr zum GDS-Index 2019.

Attraktionen

  • Allas Sea Pool bald auch in Norwegen: Das finnische Unternehmen Töölö Urban plant den Bau eines Duplikats seines Meeresbades und Kulturzentrums Allas Sea Pool in Oslo, Norwegen. Momentan werden mögliche Standorte für das ganzjährige Outdoor-Spa evaluiert. Eine Internationalisierungsstrategie soll das Konzept in Städte auf der ganzen Welt bringen. Mehr zu Töölö Urban

Hotels

  • Sokos Hotel in Helsinki wird erweitert: Das Original Sokos Hotel Vaakuna in Helsinki wird durch eine neue Etage erweitert. Außerdem werden im Frühjahr 2020 die Restaurants in der 10. Etage des Hotels renoviert. Mehr zum Sokos Hotel Vaakuna.
  • Admiral Hotel in Kopenhagen verkauft: Die schwedische Hotelkette Midstar Hotels hat alle Anteile am berühmten Kopenhagener Admiral Hotel aufgekauft. Der Kette gehören bereits 25 Hotels in Dänemark, Norwegen und Schweden. Das Hotel in einem alten Speicher in bester Lage hat 377 Zimmer, wurde 1978 gebaut und gilt seit Jahren als eins der lukrativsten Privathotels Dänemarks. Obwohl der Verkaufspreis unter Verschluss gehalten wird, wird davon ausgegangen, dass es sich um einen der wertvollsten Hotelverkäufe in Dänemark handelt. Mehr zum Admiral Hotel Kopenhagen (dänische Quelle). 

Good to know

  • Gestrandete "Eiseier" verblüffen Spaziergänger auf finnischer Insel: Die durch die Wellenbewegung entstandenen ovalen Eisformationen wurden an einem Strand der Insel Hailuoto, die vor Oulu im Bottnischen Meer liegt, aufgeschichtet. Spaziergänger staunten nicht schlecht über das seltene Phänomen. Zur Entstehung solcher Formationen sind genau die richtigen Luft- und Wasserbedingungen erforderlich. Diese müssen nahe dem Gefrierpunkt liegen. Mehr zu den Eiseiern.

Meistgeklickt am letzten Montag:

MåntagsBild der Woche:

  • Für das MåntagsBild der Woche ist unsere Kollegin Svenja in Norwegen hoch hinaus gewandert. 

Mehr Neuigkeiten aus Skandinavien

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Artikel in Kurznachrichten

NordicMarketing Newsletter

Bisher keine Kommentare

Schreiben Sie uns, was Sie von diesem Artikel halten.