Künftiges Hotelprojekt Six Senses Svart in Norwegen plant nachhaltige Design- und Energiekonzepte

Albina
von Albina
1 Min. Lesezeit
28.04.2022 15:07:00

#NordicNews zum Thema Unterkünfte

Six Senses Svart entwickelt energiepositives Projekt und will stromunabhängig werden

Das Six Senses Svart mit 94 Zimmern, dessen Eröffnung für 2024 geplant ist, wird futuristisches Design und technologische Innovation mit erdigen, organischen Materialien kombinieren, die möglichst wenig Energie verbrauchen.

Der Name Svart, bedeutet im Altnordischen schwarz und blau und ist eine Anspielung auf das Naturerbe des alten Svartisen-Gletschers, der direkt am Polarkreis liegt. Um die Auswirkungen vor Ort so gering wie möglich zu halten, steht Six Senses Svart auf Pfählen über dem kristallklaren Wasser des Holandsfjordes am Fuße des Gletschers.

Die wichtigsten Säulen des Gestaltungskonzepts sind Umwelt und Natur, Nachhaltigkeit, technologische Innovation, Wellness und Achtsamkeit. Diese sind miteinander verknüpft und beeinflussen sich unmittelbar gegenseitig. Das Projekt wurde über längere Zeit geplant, um sicherzustellen, dass alle Bereiche die Vision unterstützen. Das Ergebnis soll einen neuen Standard für klimaneutrales Reisen setzen.

Das Six Senses Svart möchte seine Gäste dazu inspirieren, einen Schritt weiterzugehen, und in Zusammenarbeit mit der örtlichen Gemeinde das Bewusstsein für die Möglichkeiten des nachhaltigen Reisens und für die Bedeutung der Polarregion schärfen. Das Projekt verpflichtet sich, die zerbrechliche und unberührte Gletscherumgebung sowie die Schönheit und Qualität der Anlage nicht zu gefährden.

Mehr zum Six Senses Svart 

Header: © Six Senses

 

 

Describe your image

Zum Newsletter anmelden

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie uns wissen, was Sie denken