Finnland fordert Corona-Test auch von Geimpften

Jan
von Jan
1 Min. Lesezeit
22.12.2021 10:44:29

Finnland fordert negativen Covid-19 Test bei Einreise auch von Geimpften und Genesenen

Ab dem 28.12.2021 müssen Reisende aus den EU/Schengen-Ländern bei der Einreise nach Finnland einen negativen Covid-19 Test nachweisen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dies gilt für alle Reisende, auch für Geimpfte und Genesene. 

Wie die finnische Regierung bekannt gab, werden aufgrund der aktuellen Entwicklung der Pandemie ab dem 28.12. wieder Grenzkontrollen eingeführt. Demnach muss bei der Einreise, zusätzlich zum gültigen Impfzertifikat, ein negativer Covid-19 Test vorgelegt werden. 

Update: Antigent-Test reicht aus. (Quelle: THL)

Diese Anforderung gilt bis zum 31. Dezember 2021 für Personen, die 2005 oder früher geboren wurden, und ab dem 1. Januar 2022 für Personen, die 2006 oder früher geboren wurden.

Ein negatives Testergebnis ist nicht erforderlich für finnische Staatsbürger, Ausländer mit ständigem Wohnsitz in Finnland oder Personen, deren Einreise durch zwingende familiäre oder andere zwingende persönliche Gründe gerechtfertigt ist.

Die Regierung wird auf ihrer Sitzung am Dienstag, den 28. Dezember 2021, erneut über die Beschränkungen entscheiden. Der aktuelle Beschluss gilt vorerst bis zum 16.01.2022.

Quelle: Pressemeldung der finnischen Regierung 

Describe your image

Zum Newsletter anmelden

Bisher keine Kommentare

Lassen Sie uns wissen, was Sie denken