Die finnische Reederei Viking Line konnte im Sommer 2016 stabile Passagierzahlen verbuchen. Zwischen Juni und August reisten knapp 2,3 Millionen Passagiere mit den rot-weißen Schiffen der Viking Line Flotte. Genau wie im vergangenen Jahr erhöhte Viking Line auch diesen Sommer die Anzahl der Fahrten zwischen Helsinki und Tallinn.

Nachdem die Saison im Juni langsamer als gewöhnlich gestartet ist, konnten sowohl im Juli als auch im August hervorragende Passagierzahlen verzeichnet werden, die fast mit dem Rekordergebnis des Vorjahres übereinstimmten. Zwischen Juni und August reisten insgesamt 2.290.172 Passagiere mit den Viking Line Schiffen; 1,5% weniger als im gleichen Zeitraum im vorherigen Jahr. Im Juli konnten insgesamt 939.007 Passagiere auf allen Strecken verbucht werden; weniger als vergangenen Sommer, als ein absoluter Rekord mit 945.343 Passagieren erreicht werden konnte.

Die Cinderella, die gewöhnlich auf der Strecke Stockholm – Mariehamn im Einsatz ist, war in der Woche vom 13. bis 21. Juni 2016 verchartert und somit nicht im Einsatz. Die Anzahl der transportierten Pkws im Zeitraum zwischen Juni und August stieg mit 258.854 Fahrzeugen um 6 Prozent im Vergleich zum Sommer 2015.

Vermehrter Reiseverkehr zwischen Finnland und Estland
Die zusätzlichen Fahrten der Mariella und Gabriella zwischen Helsinki und Tallinn sorgten dieses Jahr erneut für einen zusätzlichen Passagieranstieg. Zwischen Juni und August reisten insgesamt 748.608 Passagiere auf dieser Strecke (734.000 in 2015).

Während der Sommermonate stagnierte die Nachfrage nach Schifffahrten auf den Strecken zwischen Finnland und Schweden. Das Reiseaufkommen zwischen Helsinki/ Turku und Stockholm war in diesem Sommer unwesentlich weniger. Ein geringer Rückgang der Passagierzahlen wurde ebenfalls auf den Kreuzfahrten von Schweden nach Mariehamn bemerkt. Das Passagieraufkommen auf der Kurzstrecke zwischen Mariehamn und Kappelskär stieg jedoch an.

Die Anzahl russischer Passagiere war stabil, im Vergleich zum Vorjahr aber deutlich geringer als die Zahlen vor der russische Rezession, die im Jahr 2014 begann. Die Zahl der internationalen Passagiere, inklusive denen aus Asien und den Vereinigten Staaten, stieg weiter an.

„Der Service lief im Sommer reibungslos und die Passagierzahlen waren stabil. Passagiere buchen ihre Reise immer später, dies ist ein Trend, den wir seit ein paar Jahren beobachten konnten. Für die Zukunft sehen wir keine Änderungen in Bezug auf das Reiseverhalten unserer Gäste. Die zusätzlichen Abfahrten nach Tallinn waren wieder ein Erfolg, der anhand der Passagierzahlen zu belegen ist. Jedoch war insbesondere auf dieser Strecke im Sommer der sehr harte Preiswettbewerb spürbar. Das kam allen Passagieren zugute, die hervorragenden Service zu erschwinglichen Preisen genießen durften. Es war zudem erfreulich festzustellen, dass das Upgrade unserer Standards auf der Helsinki-Strecke geschätzt wurde. Dieses Ergebnis konnten wir unserer Kundenumfrage entnehmen.“, sagte Jan Hanses, Präsident und CEO von Viking Line.

Kontakt:
VIKING LINE Finnlandverkehr GmbH
Ralf Buchfink
Passenger Sales und Marketing Manager
Grosse Altefähre 20-22
23552 Lübeck
Tel. +49 (0) 451-38463-17, Fax -99
Ralf.Buchfink@vikingline.com
international.sales@vikingline.com
www.vikingline.de

 

Über Viking Line:
Die finnische Reederei Viking Line ist mit mehr als 6 Millionen Passagieren jährlich eine der führenden Reedereien im Passagierverkehr in der nördlichen Ostsee und Marktführer auf den Strecken zwischen Finnland und Schweden.
Insgesamt verkehren sieben Fährschiffe- Gabriella, Mariella, Amorella, Rosella, Viking Cinderella, Viking XPRS und Viking Grace – zwischen Finnland, den Åland Inseln, Schweden und Estland. Mehr…